Das TUM Sprachenzentrum beim TUM Sustainability Day


Am 27.10.2022 fand erstmalig der TUM Sustainability Day statt.

Das TUM Sprachenzentrum beteiligte sich mit zwei unterschiedlichen Formaten:

  • Nachhaltigkeit im Sprachunterricht – Wie läuft es woanders? Compare and Share
    In diesem Online Austauschformat, das sich vor allem an Sprachdozierende richtete, gab es kleine Impulsvorträge aus unterschiedlichen Fachbereichen, bei denen unterschiedlichste Lehrideen vorgestellt und im Anschluss diskutiert und/oder gleich ausprobiert wurden. Die Ideen zur Einbindung von Nachhaltigkeit im Sprachunterricht beinhalteten unter anderem ein Online-Tandem Projekt mit einer Partneruniversität im fremdsprachigen Ausland, ein Climate Puzzle für Studierende mit höherem Sprachniveau, ein Vokabel-Lernset zum Thema "Klimakrise" sowie Prüfungsformate und fachspezifische Inhalte für bestimmte Zielgruppen.
  • Green Language Café (in Kooperation mit dem TUM Global & Alumni Office)
    Am Campus München (StuCafé) und am Campus Weihenstephan (Unibar - Maximus-von-Imhof-Forum) konnten sich Studierenden bei Kaffee und Kuchen über kulturelle und landesspezifische Unterschiede rund um das Thema Nachhaltigkeit austauschen. Sprachliche Unterstützung erhielten die Studierenden durch Lektorinnen und Lektoren des TUM Sprachenzentrums.
    Ein paar von Ihnen haben ihre Eindrücke mit uns geteilt:

Wir haben über ressourcenschonende Mobilität gesprochen. Für mich überraschend war es, dass die Beteiligung an den Gesprächen so ungehemmt, unabhängig vom individuellen Sprachniveau, war. Es wurde als Chance wahrgenommen, einfach in der deutschen Sprache zu sprechen, das Ganze in einem lockeren Umfeld.

Jutta Schlüter
Lektorin für DaF

Toll fand ich, dass an meinem Tisch sowohl deutsche Muttersprachler als auch Deutschlerner saßen. Die Teilnehmenden hatten alle einen anderen fachlichen und kulturellen Hintergrund und so waren die Gespräch äußerst interessant. Es hat Spaß gemacht und ist auch für mich ein schöner Anlass, die Studierendenperspektive kennenzulernen.

Katharina Lechle
Lektorin für DaF

We talked about examples of attempts at sustainability at the students' home universities, e.g. a bazaar for selling household objects and clothes. Interestingly, several universities had set up their own bicycle rental service.
All were eager to participate in the discussion, describing any sustainability measures at their universities.

Elizabeth Hamzi-Schmidt,
Lektorin für Englisch