Angebote für Beschäftigte

Spannung im Hörsaal - mit Dr. Michael Zwick vom Lehrstuhl für Datenverarbeitung
Prof. Percy Knolle (rechts) mit einem Mitarbeiter
Prof. Reinhard Kienberger an der Attosekunden-Beamline, an der die Experimente durchgeführt wurden
Prof. Ruedi Fries (rechts) und Dr. Hubert Pausch überprüfen Sequenzierdaten von Zuchtrindern
Das Team von 'Egypt Against Hepatitis C Virus'

English Coaching Program

Professor/innen erhalten in Einzelberatungen kostenlose Unterstützung für ihr schriftliches und mündliches Englisch. Wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche Mitarbeiter/innen einer Fakultät oder Abteilung können mit einem Coach in Kleingruppen arbeiten. Die Beratung wird gezielt auf die Bedürfnisse der Teilnehmer/innen zugeschnitten.

Weitere Informationen

Deutsch als Fremdsprache – "DaF for Staff"

Die jeweils achtwöchigen Abendkurse richten sich an internationale Mitarbeiter/innen, Gastwissenschaftler/innen, Postdocs sowie Doktorandinnen und Doktoranden. Das Programm ist kostenlos und wird an den Standorten München, Garching und Weihenstephan angeboen.

Weitere Informationen

Sprachlehrveranstaltungen

In jeder Lehrveranstaltung versuchen wir 1-2 Plätze für Mitarbeiter/innen, Gastwissenschaftler/innen, Postdocs sowie Doktoranden und Doktorandinnen freizuhalten. Wenn Sie Studierendenstatus haben, können Sie sich in TUMonline anmelden. Anderenfalls melden Sie sich bitte vorab ab bei der/dem Dozierenden per E-Mail und kommen dann zum ersten Unterrichtstermin. Bitte beachten Sie, dass gegebenenfalls ein Einstufungstest nötig ist.

Schreibberatung (Deutsch & Englisch)

Im English Writing Center und der Schreibberatung Deutsch als Fremdsprache erhalten Sie Einzelberatungen zu Ihren Schreibvorhaben. Mit diesem kostenlosen Service verbessern Sie Ihre akademischen Texte und entwickeln langfristig Ihre Schreibfähigkeiten. Sie können bis zu 3 Termine pro Woche und 12 im Semester wahrnehmen.


Photo 1: A. Eckert/TUM ; photo 2:  Heddergott, Andreas/TUM; photo 3: Naeser, Thorsten /Max Planck Institut für Quantenoptik; photo 4: Benz, Uli/TUM; photo 5: M. Stobrawe/MRI